10.02.2019: TV Scherberg – HSG Merkstein II 24:21

Starke Schlussphase sichert den Sieg!

Dass das heutige Spiel gegen den Tabellenführer aus Merkstein eine knappe Kiste werden würde, war uns bereits im Vorfeld klar. Das Hinspiel hatten wir in Merkstein nur ganz knapp mit einem Tor verloren, wobei uns damals mit Isabel eine wichtige Aufbauspielerin fehlte, sodass wir uns durchaus Hoffnungen machten, den Spitzenreiter zumindest zu ärgern. Positiv war auch, dass Jana nach überstandenem Fußbruch wieder am Start war, wenn sie auch heute eigentlich nur im Notfall eingesetzt werden sollte.

Wir begannen mit der erfolgreichen Aufstellung der letzten zwei Wochen und Yasmin übernahm die Rolle der Mittelspielerin. Obwohl wir durch zwei schöne Tore von Nadine sogar mit 2:1 in Führung gehen konnten, hatten wir zunächst größere Probleme im Spielaufbau und in der Stabilisierung der Deckung, sodass bereits nach 5 Minuten eine Auszeit und Umstellung nötig wurde und Jana bereits recht früh als Notfallplan zu Einsatzzeiten kam. Merkstein setzte uns dennoch weiterhin stark unter Druck und kam durch gutes Anstoßen und Blocken zu hervorragenden Wurfpositionen. Da war es gut, dass Anke mal wieder hellwach war und sofort einige klare Torchancen entschärfen konnte. Hinzu kam, dass sich Anke auch in diesem Spiel wieder als 7-Meter Killerin erwies, sodass Merkstein von 5 Versuchen letztlich nur einen verwerten konnte.

Für die Zuschauer war deutlich erkennbar, dass Merkstein in dieser Phase den druckvolleren und energischeren Handball spielte. Nur mit viel Glück und durch die tolle Leistung unserer Torfrau, lagen wir zur Halbzeit „nur“ mit zwei Toren zurück und es hieß 9:11. In der Kabine sprachen wir an, dass die vielen Fehlversuche an Merksteins Nerven zerren würden und wir nahmen uns vor, unsere noch vorhandene Chance zu nutzen und möglichst lange in Reichweite zu bleiben.

Und tatsächlich kamen wir deutlich besser aus der Pause als unsere Gegnerinnen. Durch schnelle Tore von Nadine und Jana konnten wir unmittelbar nach der Pause ausgleichen und gestalteten von nun an das Spiel ausgeglichen. Von der 37 bis zur 39 Minute verspielten wir unsere gute Aufholjagd und ließen vier Tore innerhalb von zwei Minuten zu, wodurch sich  Merkstein auf 14:18 absetzen konnte. Als dann kurz danach auch noch Jacky eine 2-Minuten Strafe erhielt, glaubten nur noch die größten Optimisten an einen Heimsieg unserer Truppe. Doch zwischen der 43. Und 46. Minute drehten wir durch Tore von Nadine, Saskia R. und 2x Yasmin den Spieß wieder um und waren dadurch unerwartet wieder im Spiel. In der 50. Minute setzte sich Nadine erneut gut auf der linken Seite durch und wir gingen nach langer Zeit wieder mit 22:21 in Führung.

Die folgenden acht Minuten zerrten an den Nerven der zahlreichen Zuschauer, die beide Seiten lautstark anfeuerten, denn kein Team konnte, trotz toller Chancen, einen Treffer erzielen. Nach einem Teamtimeout drei Minuten vor Schluss gelangen Jacky zwei tolle Tore und wir konnten damit, quasi in letzter Minute, als Sieger vom Platz gehen.

Der Sieg gegen den Tabellenführer wurde im Anschluss ausgiebig gefeiert. Vielleicht geht ja in diesem Jahr doch sogar noch etwas mehr …

  1.     May)

Team/ Tore: Nadine 7, Yasmin 5, Jacqueline 5, Isabel 3, Jana 2, Saskia Sch. 1, Saskia R. 1, Melanie, Rebecca, Anke (Tor)